FB 01: Kultur- und Sozialwissenschaften

Textiles Gestalten


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Neue wissenschaftliche Mitarbeiterinnen im Fach Textiles Gestalten

Seit September 2016 und Januar 2017 haben wir zwei neue Mitarbeiterinnen im Fach. Sie sind im Rahmen der Förderung des akademischen Nachwuchses bei uns angestellt. Neben ihren Lehrveranstaltungen werden sie auch an einem Dissertationsvorhaben arbeiten.

Sarah Wassermann schreibt ihre Doktorarbeit über FreizeitkünstlerInnen in Textilzirkeln der DDR bei Prof. Dr. Bärbel Schmidt. Sie arbeitet hierbei mit ZeitzeugInnen-Interviews, historischen Quellen und den verfügbaren Objekten aus Museen und Archiven. Frau Wassermann hat einen Bachelorabschluss in Kunstgeschichte und Englischer Philologie (Fokus Cultural Studies) sowie einen Masterabschluss in Kulturwissenschaft. Nach dem Studium absolvierte sie ein wissenschaftliches Volontariat bei den Staatlichen Museen zu Berlin, zunächst am Institut für Museumsforschung und anschließend am MEK (Museum Europäischer Kulturen). Es folgte die Mitarbeit an einem EU-Projekt zur Kooperationsförderung zwischen Kreativwirtschaft und Kulturerbe-Institutionen. Auf das Dissertationsthema aufmerksam wurde sie während ihrer Mitarbeit im MEK, an dem 2014 eine Jubiläumsausstellung eines ehemaligen Potsdamer Textilzirkels stattfand.

Lena Clausen schreibt ihre Doktorarbeit über High-Tech-Textilien und die Neuformulierung von Körperbildern im Kontext der Globalisierung bei Prof. Dr. Birgit Haehnel. Dabei verknüpft sie die aktuellen Entwicklungen im Design mit kulturwissenschaftlichen Betrachtungen und gestalterischen Möglichkeiten für die Lehre. Vor ihrem Studium machte Frau Clausen eine Ausbildung zur Maßschneiderin mit Schwerpunkt Damen-Oberbekleidung. Anschließend absolvierte sie ein Bachelor-Studium in den Fächern Mode-Textil-Design und Deutschsprachige Literaturen. Es folgte ein Master in Kulturanalyse und Kulturvermittlung (Schwerpunkt Kulturanthropologie des Textilen). Während des Studiums absolvierte sie zudem ein studentisches Volontariat am LWL-Industriemuseum Dortmund. Hier bearbeitete und dokumentierte sie den textilen Sammlungszweig und half bei der Aufbereitung verschiedener Sammlungskonvolute sowie der Vorbereitung der Exponate für mehrere Ausstellungen.

Wir freuen uns auf die gemeinsame Zusammenarbeit und den fachlichen Input.